Home
Über Uns
Aktuelles
Bilder
Diashow Creglingen
Diashow Haus
Videos
Lebensweisheiten
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum


 

Link zu den Texten des Autors:
Prentice Mulford

 

 _____________________________________

 

Charlie Chaplin an seinem
70. Geburtstag am 16. April 1959

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnzeichen für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man
"AUTHENTISCH-SEIN".

 

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,´
habe ich verstanden,
wie sehr es jemanden kränken kann, ihm meine Wünsche aufzuzwingen,
obwohl ich wusste, dass es weder die rechte Zeit dafür war,
noch der Mensch dazu bereit war,
auch wenn ich selbst dieser Mensch war.
Heute weiß, das nennt man
“RÜCKSICHT”.

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum
eine Einladung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man
"REIFE".

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass allesim genau richtigen Moment geschieht –
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: das nennt man
"SELBSTVERTRAUEN".

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner eigenen Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter Riesenprojekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mit Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man
"EINFACHHEIT".

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von allem, was mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das `gesunden Egoismus`,
aber heute weiß ich, das ist
"SELBSTLIEBE".

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
seitdem habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt, das nennt man
"BESCHEIDENHEIT".

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
Heute lebe ich jeden Tag, Tag für Tag, und nenne es
"ERFÜLLUNG".

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
dass mein Denken mich durcheinanderbringen und krank mach kann,
als ich es jedoch mit meinem Herzen verband,
wurde mein Verstand einen wertvoller Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute
"HERZENSWEISHEIT".

 

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten.
Sogar Sterne prallen aufeinander
und aus dem Zusammenstoß werden neue Welten geboren
Heute weiß ich,
DAS IST DAS LEBEN!

 

 


 

 

 

- Eine kleine Geschichte zum Nachdenken -

 

„Das Versteck der Weisheit“

 

 

Vor langer Zeit überlegten die Götter, dass es sehr schlecht wäre, wenn die Menschen die

Weisheit des Universums finden würden, bevor sie tatsächlich reif dafür wären.

Also entschieden die Götter, die Weisheit des Universums so lange an einem Ort zu

verstecken, wo die Menschen sie solange nicht finden würden,

„ bis sie reif genug sein würden.“

 

Einer der Götter schlug vor, die Weisheit auf dem höchsten Berg der Erde zu verstecken.

Aber schnell erkannten die Götter, dass der Mensch bald alle Berge erklimmen würde und die

Weisheit dort nicht sicher genug versteckt wäre. Ein anderer schlug vor, die Weisheit an der

tiefsten Stelle im Meer zu verstecken. Aber auch dort sahen die Götter die Gefahr, dass die

„Menschen die Weisheit zu früh finden würden.“

 

Dann äußerte der weiseste aller Götter seinen Vorschlag: Ich weiß, was zu tun ist.

 Lasst uns die Weisheit des Universums im Menschen selbst verstecken.

Er wird dort erst dann danach suchen, wenn er reif genug ist, denn er muss dazu den Weg in „sein Inneres gehen.“

 

Die anderen Götter waren von diesem Vorschlag begeistert, und so versteckten sie die

„Weisheit des Universums im Menschen selbst.“

 

 

 

 __________________________________________________________________________________

 

 

 

Zitate, Sprüche und Weisheiten

 

 

Marc Aurel

 

„ Unterdrücke die bloße Einbildung ;

hemme die Leidenschaft ;

dämpfe die Begierde ;

erhalte die königliche Vernunft

bei der Herrschaft über dich selbst.“

 

 

Hermann Hesse

 

Solange Du nach dem Glück jagst,

bist Du nicht reif zum glücklich sein,

und würde alles Liebste Dein.

 

Solange Du um Verlorenes klagst

und Ziele hast und rastlos bist,

weißt Du noch nicht, was Friede ist.

 

Erst wenn Du jedem Wunsch entsagst,

nicht Ziel mehr noch begehren kennst,

das Glück nicht mehr mit Namen nennst,

dann reicht des Geschehens Flut

nicht mehr ans Herz, und Deine Seele ruht.

 

   

 

Chamfort

 

„ Das Vergnügen kann sich auf Illusionen stützen,

aber das Glück beruht auf der Wahrheit „

 

 

Talmud

 

„Kurzfristiger Erfolg lässt dich erblühen,

aber nur Freunde helfen dir durchzuhalten.“

 

Talmud

 

„ Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden

Deine Worte,

Achte auf Deine Worte, denn sie werden

Deine Gefühle,

Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden

Dein Verhalten,

Achte auf Deine Verhaltensweisen,

denn sie werden Deine Gewohnheiten,

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden

Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird

Dein Schicksal.“ 

 

 

 

______________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Philosophische Zitate

 

 

 

 

Hildegard von Bingen

 

„ Die Seele ist wie ein Wind, der über die Kräuter weht,

wie der Tau, der über die Wiesen träufelt,

wie die Regenluft, die wachsen macht.

Desgleichen ströme der Mensch, wohlwollen aus auf alle,

die da Sehnsucht tragen.

Ein Wind sei er, der den Elenden hilft,

ein Tau, der die Verlassenen tröstet.

Er sei wie die Regenluft, die die Ermatteten aufrichtet

und sie mit Liebe erfüllt wie Hungernde.

 

Kshatriya

 

„Sich zu verschenken, ist die edelste Gabe die wir stets zur Verfügung haben.

Tue es ohne Absicht und siehe, du bekommst es siebenfach zurück.“

 

Tom Hardy

 

„Glücklich sein hängt nicht davon ab, dass wir bekommen was wir nicht haben,

sondern davon, wie gut wir das nutzen was wir schon haben.“

 

Mutter Teresa

„ Lass nie zu, dass du jemanden begegnest,

der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.“

 

 

 

________________________________________________________________________

 

 

 

 

Seth-Zitate



Die folgenden Zitate stammen von SETH, Jane Roberts Trancepersönlichkeit.


 

    

Grundaussage
    
"Ihr schafft euch eure eigene Wirklichkeit - individuell und als Gesellschaft."

 


Altern
    
"Kein Lebender kann dem Tod entrinnen, doch wann und wie er sich auf das Sterben einstellt, liegt grundsätzlich bei jedem einzelnen Menschen."

 


Zeit
    
"Zeit als lineare Abfolge von Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft ist eine Illusion. Auch alle unsere verschiedenen Leben in der Reinkarnationsreihe existieren gleichzeitig."

 


Tod
    
"Tod ist kein Ende, sondern Verwandlung innerhalb der immer schon multidimensionalen Persönlichkeit."

 


Böses
    
"Tatsache ist, dass, solange ihr an das Böse glaubt, dieses in eurem System eine Realität bleiben und euch auf Schritt und Tritt begegnen wird. - Das Böse ist keine eigenständige Macht."

 


Globales
    
"Viele eurer globalen Dilemmas erscheinen nur deshalb so aussichtslos, weil ihr in diesen Bereichen soweit gegangen seid, wie ihr konntet - ohne weiter zu gehen."

 


Existenz
    
"Eure Welt und alles, was sie ausmacht, existiert zunächst in der Vorstellung."

 


Gefühle
    
"Wenn ihr euch euren Gefühlen hingebt, so führt das eine emotionale, geistige und physische Einheit herbei. Versucht ihr dagegen, sie zu bekämpfen oder zu leugnen, dann trennt ihr euch von eurer eigenen Seinsrealität."

 


Hass und Liebe
   
"Wer hasst, bringt seinen Hass in der Wirklichkeit dieser Welt zur Geltung. Und wer liebt, trägt mit seiner Liebe zur Verwirklichung einer besseren Welt bei. In der Liebe steckt ebensoviel natürliche Aggressivität wie im Hass. Hass ist die entstellte Form dieser natürlichen Kraft, und dies ist das Ergebnis eurer Glaubenssätze."

 


Ich
    
"Ihr habt das Ich übermässig entwickelt und übermäßig spezialisiert. .. ihr solltet euch immer auch eurer inneren Realität gewahr sein..."

 


Inneres Universum
    
"Das innere Universum ist eine Gestalt, die sich aus Feldern bewusster Energie zusammensetzt..."

 


Körper und Geist
    
"Körper und Geist bilden zusammen ein ganzheitliches, selbstregulierendes, selbstreinigendes, heilendes System, innerhalb dessen jedes Problem, dem man sich ehrlich stellt, seine Lösung in sich trägt. Jedes Krankheitssymptom, gleich ob geistiger oder physischer Art, enthält den Schlüssel zur Lösung des Konflikes, der hinter ihm steht, wie auch den Keim für seine Heilung."

 


Seele
    
"Die Seele oder Wesenheit befindet sich immer im Fluss, sie geht durch Lernprozesse und Entwicklungen, die mit subjektivem Erleben, statt mit Raum und Zeit, zu tun haben."

 


Soziales
    
"In sozialer Hinsicht müsst ihr erst zu der gleichen Art spiritueller Brüderlichkeit gelangen, über die eure Zellen verfügen."

 


Träume
  
"Träume sind eines eurer großartigsten natürlichen Heilmittel und eine eurer zuverlässigsten Stützen der Vermittlung zwischen den inneren und äußeren Universen. Im Traumzustand sind die Bedürfnisse und Wünsche von Individuen, Familien, Volksgruppen, Völkern bekannt. Der Traumzustand stellt die Quelle des Wissens und der Kenntnis eurer Welt dar. Er ist auch verantwortlich für deren Technologie. - Im Traumzustand sucht der Mensch nach Lösungen für die Probleme seiner Zeit."

 


Veränderungen
    
"Missfallen euch die Erfahrungen, die ihr macht, so müsst ihr die Natur eurer bewussten Gedanken und Erwartungen verändern. Ihr müsst die Botschaften modifizieren, die ihr eurem Körper, euren Freunden und Partnern übermittelt."

 


Wachzustand
    
"Der Wachzustand, wie ihr ihn kennt, ist eine spezialisierte Erweiterung des Traumzustandes, aus dem er an die Oberfläche eures Bewusstseins dringt, geradeso wie eure materiellen Lokalisierungen konkrete Ausformungen dessen sind, was zuerst in der Welt des Geistes existiert."

Bernd Emde | Lindleinstraße 6 | 97993 Creglingen  | mail@zum-romantischen-eck.de
Top